Sie sind hier: Ratgeber

Fernstudiengänge


Fernstudiengänge lassen sich von Fernlehrgängen abgrenzen. Während Fernlehrgänge subakademisch sind, können bei Fernstudiengängen ein akademischer Abschluss erreicht werden. Dies kann ein Bachelor, Master oder MBA sein. Fernstudiengänge werden somit nicht von Fernschulen angeboten sondern von Fernuniversitäten und vor allem von Fernhochschulen. Die Abschlüsse den Fernstudiengänge sind denen einer Präsenzhochschule vollkommen gleichgestellt. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass man bei Fernstudiengängen alle Studienmaterialien nach Hause geliefert bekommt und dort bearbeitet. Die Prüfungen können dabei an vielen unterschiedlichen Standorten in ganz Deutschland absolviert werden. Fernstudiengänge eignen sich somit vor allem für die Studenten die neben dem Beruf einen Abschluss erreichen möchten. Mittlerweile gibt es Fernstudiengänge für fast alle Berufsbereiche. Besonders viele Teilnehmer gibt es allerdings in den Bereichen Technik, Gesundheit und Betriebswirtschaft.

Die Kosten für Fernstudiengänge hängen stark von dem gewählten Bereich und natürlich auch von gewünschtem Abschluss ab. Sie liegen oft im fünfstelligen Bereich und sind damit deutlich teurer als Fernlehrgänge. Im Gegensatz zu anderen Ländern wie den USA, sind die Fernstudiengänge in Deutschland jedoch deutlich preiswerter. Zudem kann ein Fernstudiengang derzeit begonnen werden. Es muss nicht erst auf einen Semesterstart gewartet werden. Unter bestimmten Voraussetzungen (z.B. einige Jahre Berufserfahrung) kann ein Fernstudiengang sogar ohne Abitur begonnen werden, ansonsten berechtigt das Abitur zum Bachelor-Fernstudiengang.

Fernstudium-angebot.de: Fernstudium Vergleich kostenlos und für ganz Deutschland